Ein Plädoyer für "Die kleine Form" in der großen Stadt

Foto
Es gibt auch wieder eine köstliche Suppe
Foto
Ich freue mich auf MitstreiterInnen und viele neugierige Gäste!

Das neue Salonformat mit dem Titel

"soupe et chanson - der besondere Liederabend" hatte im November letzten Jahres in der Schöneberger Galerie B1, Belziger Str.1, Premiere. Zu Gast war die Sängerin Bettina Wheeler mit deutschen und französischen Chansons. Begleitet wurde sie von Regina Haffner am Klavier. Voraussichtlich Ende März wird es die nächste Veranstaltung geben. http://galerie-b1.de   

Sie können sich unter 030 60051041 bzw. info@werden-wachsen.de in den Verteiler eintragen lassen, dann erhalten Sie auf jeden Fall eine Einladung.  

Zum (neuen) Salon-Konzept: Der Schwerpunkt des Abends liegt bei der Vorstellung von Gesangs-Interpretinnen und -Interpreten

Die Gastgeberin führt in Wort & Musik durch das Programm, das in  erster Linie dazu dient, den KünstlerInnen ein (weiteres) Sprungbrett in die Öffentlichkeit zu sein. Deshalb gibt es an diesem Abend auch eine große Nähe zum Publikum. Unter anderem durch die Räumlichkeiten sowie Zeit & Muße für persönlichen Austausch zwischen Künstlern & Publikum. 

Und: die vorzügliche "Soup-kultur" des Salons hat sich schon rumgesprochen.

Über "BEWERBUNGEN" von KünstlerInnen & Salon-HAUSHERR/innen (für weitere Salons - musikalisch und/oder literarisch) freue ich mich!

RÜCKBLICK

1. Salon im November 2011 in Berlin Wilmersdorf

MitstreiterInnen: Gudrune Witschetzky (Lyrik, Kurzgeschichten), Jeanette Kirsch (Pecussion & Stimme) Hinzu kamen Gerd Carlson (Harfe) Marie Deutscher (Gesang) Kathrin Winterstein (Gesang) Jürgen Berlin (Gitarre,Gesang), Hausherrin: Marie Deutscher

Feedback:

"Ich bin müde und etwas abgespannt zum Salonabend gekommen. Wach, begeistert und inspiriert wurde ich nach einem schönen Programm und guten Gesprächen wieder nach Hause entlassen. Danke für das unerwartete Geschenk!" Sylvia Gennermann

"Ein Abend, der lange in mir nachgeklungen ist! Maries 1. Salon war eine wunderbar gelungene Mischung aus überraschenden, witzigen Texten und Musik, die mich richtig wegetragen haben vom Alltag." Susa Müller

2. Salon im April 2012 in Berlin Spandau

MitstreiterInnen: Jörn Hühnerbein (Lyrik in Wort & Musik), Andre´Kolin (Akkordeon) Hinzu kamen: Alexander Köpke (Klarinette), Lutz-Dieter Bogs (Gitarre), Saskia Lippold (Gitarre, Gesang)

Hausherrin: Heike Kraatz

Feedback:"...und wir möchten uns ganz herzlich für den derart beeindruckenden, gelungenen, schönen und anspruchsvollen Abend bedanken,der uns so gut gefallen hat und hoffentlich nicht der letzte gewesen ist?! Tolle organisation, liebenswerte Gastgeber, professionelle und bewundernswerte Künstler... Es hat einfach alles gestimmt und wird uns lange in Erinnerung bleiben!" Sylvia & Toralf Quaas  

3. Salon im Februar 2013 in Berlin Karlshorst

MitstreiterInnen: Peggy Langhans (Schriftstellerin) Marie Deutscher (Gesang), Andre´Kolin (Akkordeon), Bert Hochmiller (Gitarre), Mauricio Sendeski (Bass) - mit einem gemeinsamen (Chanson-) Programm, basierend auf dem Roman der Autorin "Die Seele der Steine". Hinzu kam der Jongleur Jonas Wandrey  

Hausherr/in: Anja Reefschläger, Thomas Jäger 

Feedback:"Das Zusammenspiel von Literatur & Musik hat mir diesmal besonders gut gefallen. Ich habe dem Konzept genüsslich folgen können und der Rahmen, sprich Raum und sinnliche Gelüste, wurden aufs Beste befriedigt. Dass Du den Abend durchgehend gesanglich, melancholisch inspiriert hast: sehr schön, ich mochte Alles! Weitermachen!"  Diana Gehring 

4. Salon im April 2014 in Berlin Wilmersdorf

MitstreiterInnen: Oliver Hohlfeld (Autor, Dramaturg) mit Ausschnitten aus seinem erzählerischen Werk. Andrè Kolin (Git,Akk) & Bert Hochmiller - diesmal als Solisten, im Duo oder gemeinsam mit der Veranstalterin und Moderatorin Marie Deutscher mit Chansons zum Salon-Thema "Was das Herz begehrt - Sehnsucht!" 

Hausherr/in: Carola Hinz, Frank Spandl von Meeet

Feedback: "...Dein schöner Salon hat mich inspiriert,endlich meinen eigenen auf den Weg zu bringen.Danke!" Dr. Ariane Mhamood, Literatur- und Kunstwissenschaftlerin, Lektorin

5. Salon im Dezember 2014 in Berlin Wilhelmsruh 

"Salon extra" über Leben & Werk von Inge Müller

MitstreiterInnen: Regina Winke-Jeske & Wolfgang Jeske (Konzept u. Vortrag) Elisabeth Bingel (Flöten) & Klaus Kühn (Akk., Tontechnik, musikalisches Kontept)

Hausherr: Dr. Maiazza, Org. vor Ort: Anna-Luise Rhein

Feedback: "Dein Salon war Klasse!" Sibylle Schulze 

"Es war sehr schön und hat mir sehr viel Freude gemacht, mit Dir und Peggy diesen Abend zu gestalten!Gern wieder und ich hoffe, du wagst es wieder mit diesen Räumlichkeiten!" Luise Rhein 

"Ich war neugierig auf den Salon, obwohl ich nicht unbedingt Fan von Inge Müller bin. Da waren einige richtig tolle Texte! Und die musikalische Umsetzung war einfach großartig!" Jürgen Berlin

Foto
Beim 2. Salon in Spandau